Das Mask-Have der Saison

Mit Schutzmasken gegen das Coronavirus kann man auch modische Akzente setzen.Seit dem Beginn der Corona-Pandemie zu Anfang dieses Jahres hat sich in der westlichen Gesellschaft vieles verändert. Die offensichtlichste Veränderung begleitet uns mittlerweile tagtäglich: Die Maskenpflicht ist allgegenwärtig. Ob bei der Arbeit, beim Einkaufen oder mittlerweile auch auf der Straße und auf öffentlichen Plätzen in vielen deutschen Städten – Ohne Maske geht nichts mehr.

Der Grund für die Maskenpflicht lässt sich leicht erklären. Das Virus SARS-CoV-2 (besser bekannt als Corona-Virus) wird in Form einer Tröpfcheninfektion übertragen und findet sich vor allem im Nasen- und Rachenraum von infizierten Personen. Da deren Infektion zum Zeitpunkt der höchsten Ansteckungsgefahr meistens noch völlig symptomlos ist, wissen die Betroffenen nicht, welche Gefahr sie für ihre Mitmenschen darstellen. Deshalb ist das Tragen von dem sogenannten Mund-Nasen-Schutz eine wirksame Methode, um die Verbreitung der gefährlichen Lungenerkrankung COVID-19 zu verhindern.

In Deutschland ist meistens nur das Tragen von FFP-1-Masken, also dem Mund-Nasen-Schutz oder der sogenannten OP-Maske (egal ob mit Ohrenschlaufen oder zum Binden), vorgeschrieben. Dabei steht die Abkürzung FFP für den englischen Ausdruck filtering face piece und beschreibt den Anteil an Partikeln, die die Maske / Membran noch passieren können. Bei einer FFP-1-Maske kommen höchsten 25 Prozent der Partikel durch, bei einer FFP-2-Maske liegt der Prozentsatz höchstens bei 11 und bei FFP-3-Masken nur bei 5.FFP-2- und FFP-3-Masken sollten nur in entsprechenden Gefahrensituationen eingesetzt werden, also zum Beispiel bei der medizinischen Versorgung von infizierten oder potentiell infizierten Personen.

Neben dem medizinischen Mund-Nasen-Schutz, der zumeist bläulich oder grün angefärbt ist, gibt es auch jede Menge Textilmasken, die man zum Beispiel auch auf der Internetseite www.masken-bedrucken.de individuell anfertigen lassen kann. So kann man aus dem Notwendigen sogar noch eine modische Note entwickeln. Für viele zählt außerdem, dass die Maske richtig sitzt und beim Tragen einer Brille auch zu den Gläsern richtig abschließt, damit diese nicht beschlagen. Wichtig ist bei Textilmasken außerdem natürlich, dass diese regelmäßig gewaschen und auch ausgetauscht werden. Ein normaler Waschgang bei 60 Grad tötet die Viren ab und sorgt für den optimalen Schutz untereinander.

Bild: unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*