Rezension: „Duale Reihe Psychiatrie“

Wir haben die 7. Auflage der Dualen Reihe Psychiatrie (Thieme) rezensiert.In unserer Gesellschaft gibt es immer mehr Fälle psychiatrischer Erkrankungen, weshalb es auch für entsprechende Assistenz- und Fachärzte einen immer höheren Bedarf gibt. Ein Buch für dieses Fach ist die Duale Reihe Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, die es seit November 2021 in einer neuen, der mittlerweile 7. Auflage gibt. Was bietet das Buch? Wir geben die Antworten.

Zielgruppe

Die Duale Reihe wurde für Medizinstudenten des klinischen Studienabschnitts, Psychologiestudenten und Assistenzärzte der Psychiatrie geschrieben, die sich am Anfang ihrer Ausbildung befinden.

Aufbau / Didaktik

Grob ist das Buch in insgesamt 4 verschiedene Teile untergliedert. Nach den Grundlagen mit Untersuchungsmethoden, Symptomen und der Klassifikation (inkl. ICD-11-Codierung) folgt der größte Teil, die Krankheitslehre: Hier werden auf ca. 430 Seiten die häufigsten psychiatrischen Krankheitsbilder beschrieben. Nach den Grundpfeilern der Therapie schließt das Buch mit einem kleinen Teil zu den juristischen Aspekten, die ja in der Psychiatrie nicht ganz unwichtig sind. Klassischerweise ist das Buch im Duale-Reihe-Stil gehalten und beinhaltet also auch wieder das sogenannte „Kurzlehrbuch“ an den äußeren Seitenenden. Definitionskästen, Tabellen und die Rubrik „Patientensicht“, also eine Schilderung aus Patientenperspektive runden das Textbild ab und bringen didaktische Abwechslung.

Inhalt

Die Texte sind gut verständlich geschrieben und eingängig. Inhaltlich holt das Buch den Leser auf studentischem Wissensstand ab und ist deshalb geeignet zur Vorbereitung / dem Nacharbeiten im Rahmen einer Famulatur oder dem entsprechenden PJ-Tertial. Für weitergehende praxisrelevante Inhalte im Rahmen der Facharztausbildung dürfte das Buch an manchen Stellen etwas knapp sein.

Fazit

Wie so häufig liefert der Thieme Verlag mit der Dualen Reihe Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie ein designtechnisch ansprechendes Buch mit modernem Textbild und eingängigen Texten. Natürlich gibt es wieder einen Code für eRef im Buch, wodurch man auf die Inhalte dann auch per App oder im Internet zugreifen kann. Ein mittlerweile schon alter Kritikpunkt der Dualen Reihe-Bücher ist wie immer der Einband, der leider nicht so stabil konzipiert wurde, wie man sich ihn für ein fast 700 Seiten starkes Buch wünschen würde. Der Inhalt des Buches orientiert sich von der Tiefe her an manchen Stellen eher am studentischen als am assistenzärztlichen Wissensstand.

Kurzinfo

Autor(en):Peter Falkai, Gerd Laux, Arno Deister, Hans-Jürgen Möller
Verlag:Thieme
Auflage:7.
Erscheinungsdatum:11 / 2021
Seitenanzahl:688
Abbildungen:
302
Preis:59,99 €

Rezension: "Duale Reihe Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie"

8.1

Inhalt

7.0/10

Verständlichkeit

8.0/10

Übersichtlichkeit

9.0/10

Layout

9.0/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

7.5/10

Positiv

  • Modernes Design und Textbild
  • Bewährtes Duale-Reihe-Prinzip mit integriertem Kurzlehrbuch
  • Inhalte auch digital über eRef abzurufen

Negativ

  • Preisaufschlag zur Vorauflage
  • Relativ instabiler Einband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*