Rezension: „BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe“

Für den Einstieg eine gute Lösung: Das BASICS Gynäkologie und GeburtshilfeGynäkologie und Geburtshilfe steht für die meisten Medizinstudenten im zweiten Drittel des klinischen Studienabschnitts auf dem Programm. Reicht ein BASICS-Buch für das Fach aus oder sollte man doch größere Geschütze auffahren?

Zielgruppe

Das Buch richtet sich an Medizinstudenten des klinischen Studienabschnitts, die sich vorlesungsbegleitend auf die schriftliche Prüfung des Fachs vorbereiten möchten. Auch um einen Überblick für Famulaturen oder zu Beginn des Wahltertials in der Frauenklinik zu bekommen, kann das Buch verwendet werden.

Aufbau / Didaktik

Wie das bei den Kurzlehrbüchern der BASICS-Reihe so üblich ist, teilt sich das Buch auf in einen allgemeinen (Grundlagen und Diagnostik) und speziellen Teil (nochmal unterteilt in Gynäkologie, Geburtshilfe und Sonderfälle/Notfälle). Abgerundet wird das Konzept wie immer mit drei Fallbeispielen zu den Themen „Fluor“, „Knoten in der Brust“ und „akutes Abdomen“, die sich nochmals in jeweils drei Fälle aufteilen. Im Anhang befinden sich auf einer Doppelseite Tabellen und Diagramme mit Normwerten. Die meisten Kapitel werden auf einer Doppelseite behandelt und wie immer in den BASICS-Reihen gibt es am Ende einen Zusammenfassungs-Kasten.

Inhalt

Die Inhalte sind, wie sich das bei den BASICS von Elsevier ja mittlerweile eingebürgert hat, sehr übersichtlich aufgearbeitet und die Texte lassen sich leicht lesen und verstehen. Bei Betrachtung des Inhaltsverzeichnisses wird schon klar, dass der Fokus des BASICS relativ gesehen auf der Geburtshilfe liegt. Dieser wird sich auf ca. 90 Seiten gewidmet, während die Gynäkologie auf ca. 50 Seiten abgehandelt wird. Gerade bei den gynäkologischen Tumoren und der Senologie hätte man sicher auch in einem Kurzlehrbuch etwas mehr ins Detail gehen können. Die wichtigsten Inhalte findet man aber natürlich auch in diesen Bereichen (zum Beispiel wurde das Buch im Kapitel Zervixkarzinom an die aktuellen Therapiestandards angepasst). Designtechnisch bleibt wie immer der nicht ganz so stabile Buchdeckel erwähnt, wodurch das BASICS bei dem DIN-A4-Format schon mal etwas ins Knicken kommen kann. Die eBook-Version ist leider nur einen Cent billiger als die gedruckte Version.

Fazit

Das BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe basiert auf einem runden Kurzlehrbuch-Konzept und beinhaltet die wichtigsten Informationen dieser beiden Fächer. Gerade die Senologie kommt unserer Meinung nach leider etwas zu kurz. Trotzdem kann man mit dem BASICS einen guten Wissensgrundstein bei einer Famulatur oder zu Beginn des PJ-Tertials legen. Leider kostet die Printversion und das eBook nahezu gleichviel (ein Cent Unterschied).

Kurzinfo

Autor(en):Stefanie Weber
Verlag:Elsevier
Auflage:7.
Erscheinungsdatum:07 / 2020
Seitenanzahl:190
Abbildungen:
220
Preis:24,00 €

BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe

8.7

Inhalt

7.5/10

Verständlichkeit

9.0/10

Übersichtlichkeit

9.0/10

Layout

8.0/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

10.0/10

Positiv

  • Schöne Übersicht über die wichtigsten Inhalte
  • Reicht vorlesungsbegleitend für nicht näher Interessierter sicher aus
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ

  • Teile der Gynäkologie und die Senologie kommt etwas kurz
  • eBook nur minimal günstiger als die Printversion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*