Rezension: „BASICS Psychosomatik und Psychotherapie“

Ein beliebter Einstieg ins Fach: Das BASICS Psychosmatik und Psychotherapie.Das Fach Psychosomatik ist im Medizinstudium eigentlich wie gemacht für den Einsatz eines Kurzlehrbuchs. Wir haben für Euch das „BASICS Psychosomatik und Psychotherapie“ von Svenja Davis-Glurich probegelesen.

Zielgruppe

Das BASICS eignet sich vor allem für Medizinstudenten im klinischen Studienabschnitt, die sich auf die Psychosomatik-Prüfung vorbereiten wollen oder ergänzend zur Vorlesung gerne etwas zu den Themen nachlesen möchten. Auch Psychologiestudenten, die sich für die Psychotherapie interessieren, können das Buch zur Wiederholung nutzen. Ansonsten dürfte das Spektrum des Kurzlehrbuchs für diese Gruppe aber etwas knapp sein.

Aufbau / Didaktik

Das BASICS teilt sich natürlich in einen allgemeinen (Grundlagen der Psychosomatik) und einen speziellen Teil (Übersicht Diagnosen, Psychosomatik, Psychotherapie) auf. Wie ebenfalls in den BASICS so üblich, gibt es abschließend 3 Fallbeispiele, wodurch das Erlernte angewendet werden kann. Im Psychosomatik-Teil des Buches werden verschiedene klinische Fachrichtungen (Gastroenterologie, Kardiologie, Urologie und Nephrologie, Gynäkologie, Dermatologie, Orthopädie, HNO, Augenheilkunde, Kinderheilkunde, Psychoonkologie und Transplantation) und deren psychosomatisches Potential im Einzelnen beleuchtet. Allein dadurch wird dem Leser schon klar, wie wichtig und omnipräsent die Wechselwirkungen zwischen Körper und Seele in der Medizin sind. Wie bei der BASICS-Reihe üblich, werden die meisten Kapitel auf einer Doppelseite behandelt, der traditionelle Zusammenfassungs-Kasten rechts unten auf der Doppelseite darf natürlich auch nicht fehlen.

Inhalt

Inhaltsmäßig gesellt sich das BASICS Psychosomatik und Psychotherapie nahtlos zu den anderen BASICS-Ausgaben: Die Texte sind leicht zu lesen und man kann schnell nochmal die wichtigsten Themen für die entsprechende Klausur wiederholen. Designtechnisch bleibt wie immer der nicht ganz so stabile Buchdeckel erwähnt, wodurch das BASICS bei dem DIN-A4-Format schon mal etwas ins Knicken kommen kann. Die eBook-Version ist leider nur einen Cent billiger als die gedruckte Version.

Fazit

Mit dem BASICS Psychosomatik und Psychotherapie können Medizinstudenten nichts falsch machen. Das Buch ist eine solide Zusammenfassung für dieses Fach und ist somit prädestiniert zum Wiederholen vor der Klausur oder zum vorlesungsbegleitenden Lernen.

Kurzinfo

Autor(en):Svenja Davis-Glurich
Verlag:Elsevier
Auflage:4.
Erscheinungsdatum:08 / 2020
Seitenanzahl:104
Abbildungen:
36
Preis:25,00 €

BASICS Psychosomatik und Psychotherapie

9.2

Inhalt

8.5/10

Verständlichkeit

9.5/10

Übersichtlichkeit

9.5/10

Layout

8.5/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

10.0/10

Positiv

  • Schöne Übersicht über die wichtigsten Inhalte des Faches
  • Reicht vorlesungsbegleitend sicher aus
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ

  • eBook nur einen Cent günstiger als die Printversion

One Reply to “Rezension: „BASICS Psychosomatik und Psychotherapie“”

  1. Inhalt

    9

    Verständlichkeit

    10

    Übersichtlichkeit

    10

    Layout

    9

    Preis-Leistungs-Verhältnis

    10

    Top Buch für Psychosomatik! Aber auch die anderen BASICS kann man getrost für kleinere Fächer kaufen, da macht man nichts falsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*